Veranstaltungen

Benefizkonzert 2018

Benefizkonzert der Kunstbrücke Panketal e.V.  zu Gunsten der Bürgerstiftung Panketal

Am Samstag den 03. März 2018 um 17:00 Uhr lädt die Kunstbrücke Panketal e.V. zum 4. Benefizkonzert mit und für die Bürgerstiftung Panketal in die St. Annen-Kirche Zepernick, Schönower Str. 76 ein.

Unter der musikalischen Leitung von Niels Templin werden im Zeichen des 333. Geburtstages (einige Tage später) von Johann Sebastian Bach mehrere Werke von Bach für Streicher und Gitarre erklingen.

Kategorie: 
Veranstaltungen

Weihnachtskonzert 09. Dezember 2017

Das Forum der Grundschule Zepernick war am Sonnabend Nachmittag gut besucht.

Grund war das weihnachtliche Familienkonzert, welches unter der musikalischen Leitung von Niels Templin und Jenny Seemann ein Wiederhören mit vielen bekannten und vertrauten, schwungvollen oder auch besinnlichen Weihnachtsliedern für Jung und Alt mit sich brachte.

Kategorie: 
Veranstaltungen

Tag des Vorlesens 17. November 2017

In folgenden Einrichtungen wurde vorgelesen:

Kinderhaus „FANTASIA“  Bürgermeister Reiner Fornell und Pfarrer Fröhling

Kita „Birkenwäldchen“ Irmgard Reibel

Kita „Pankekinder“ Jenny Seemann

Grundschule Zepernick:

Herr Dr. Gierke, Frau Weißig, Herr Hünger, Frau Lehnert  und Frau Schmager.

Am Abend im Gemeindehaus St. Annen las Dagmar Steinborn  Geschichten aus dem Erzähl-Salon

Die Vorleser wurden wieder durch leuchtende Kinderaugen belohnt.

Kategorie: 
Veranstaltungen

Tag des Vorlesens 17. November

Hinweis auf unsere nächsten Veranstaltungen

Zum "Tag des Vorlesens" finden wieder diverse Lesungen statt.

In der Grundschule Zepernick lesen  Mitglieder und Freunde der Kunstbrücke in den unterschiedlichsten Klassen.

Ebenso in der KITA "Pankekinder" und "Birkenwäldchen".

Im Hort "FANTASIA" in Schwanebeck lesen Herr Fornell und Pfarrer Fröhling und im Seniorenheim Eichenhof  Herr Thomaschewski.

Kategorie: 
Veranstaltungen

Lesung 20. September 2017

Am Mittwoch, den 20. September, ging es in der Bibliothek im Amtshaus  "kriminell" zu.

Der Autor und Herausgeber Thorsten Wirth  las aus einer Kriminalgeschichte seines russischen Kollegen Mitri Suchoj.

Die vorliegende Erzählung "Eine Wohnung für den Tod" thematisiert den Mangel an bezahlbaren Wohnraum in der russischen Millionenmetropole und die Skrupellosigkeit, mit der ein gewissenloser Verbrecher gutgläubige Wohnungssuchende in einen tödlichen Hinterhalt lockt.

Kategorie: 
Veranstaltungen

Seiten